5th
APR

Doch kein neues RATM Album …

Posted by commie under News, de

Als Geezer Butler veröffentlichte, dass Brad Wilk nicht mit Black Sabbath auf Tour gehen werde, da er “Verpflichtungen mit Rage Against the Machine” habe, entfachte dies Gerüchte bzgl. eines neuen RATM Albums.

Leider hat Tom Morello diesen Spekulationen ein jähes Ende bereitet. Am 6. Februar twitterte er folgende News:

Appreciate the enthusiasm but ‘no new rage album’ is kinda like ‘not seeing a unicorn’. It’s not exactly NEWS.

Folglich können wir dieses Jahr höchstens mit einer Tour rechnen …

16th
DEZ

Neues Album Sommer 2011 ?

Posted by commie under News

Wiedermal wurden Gerüchte von Zack bzgl. eines neuen Albums im Sommer 2011 in Umlauf gebracht.

In einem Interview der Chilenischen Tagezeitung La Tercera de la Hora gibt der Frontman von RATM kund, dass mit einem neuen Album evtl. im Sommer 2011 zu rechnen ist. Desweiteren werden sie (RATM) in Chile, im Rahmen der Südamerikatournee, ein vierstündiges Konzert spielen. In den vier Stunden sollen neue und alte Stücke dem Publikum präsentiert werden.

Weitere Infos gibt es hier (in Spanisch), hier und hier.

29th
MAI

RATM Tour in Europa 2010

Posted by admin under News

Hier die aktuellen Tourdaten der RATM Konzerte in Europa 2010.

Danke an Jason und mehr Infos im Forum…

RATM

20th
DEZ

RATM ist Christmas No. 1!

Posted by commie under News

RATM ist Christmas No. 1! Dies wurde vor ein paar Minuten über BBC Radio 1 bekannt gegeben. Zack de la Rocha nahm am Telefon dazu Stellung und sagte das er sich bedanke bei den Fans und das es definitiv nächstes Jahr ein kostenloses Konzert in UK geben wird!

18th
DEZ

X-Mas Number One

Posted by commie under News

Seit einiger Zeit läuft eine Kampangene gegen den Gewinner der diesjährigen UK Casting-Show “X-Factor”. Warum? Weil die letzten vier Jahre zu Weihnachten immer das Lied des jeweiligen Jahressiegers an der Spitze stand. Dieses Jahr wollen die UK-Fans von Rage das nicht. Nun startete auf Facebook eine Gruppe gegen die Casting-Show. Es sollen alles UK-Fans das Lied “Killing in the Name” zu Weihnachten kaufen. Die Gruppe hat nach gestriegen Informationen schon über 800000 Anhänger. Bislang hat Rage gegenüber Joe McElderry (dem diesjährigen Gewinner) sogar die Nase bei den Verkaufszahlen vorn. So verkaufte sich Rage bislang 175000 mal. Joe McElderry brachte es lediglich auf 110000 mal. Das Projekt findet auch Unterstützung beim Frontman von den Foo Fighters Dave Grohl: “Es gibt eine Menge Musik, bei der ich die dahinter stehende Intention in Frage stelle. Wenn sich die Leute dagegen wehren und beschließen: ‘Hey, ich hab es satt, wir lassen diese andere Sache entgleisen für etwas Richtiges!’, dann bin ich voll dabei.

Zudem halte er “Killing In The Name” für einen “unglaublichen Song mit einer starken Botschaft“, so Grohl. “Vielleicht sehnen sich die Leute ja nach etwas wirklich Bedeutsamem?” (Zitat Quelle: http://www.laut.de/vorlaut/news/2009/12/18/23980/)

Am 17.12.2009 gab es eine Live-Sendung des BBC Radio 5 Live. Rage wurden Live aus LA eingespielt.

Tom im Interview: “Die Leute haben die Schnauze voll davon, eine Schmalzballade nach der anderen serviert zu bekommen“, kommentiert er die Kampagne gegenüber der Radiostation BBC 5 Live. “Es ist eine Ehre, dass sie unseren Song als Revolutionshymne gegen das ‘X Factor’-Monopol gewählt haben.

Wir haben den Song in einem runtergerockten Industrieslum in L.A. geschrieben. Den ‘X Factor’-Song hat sich eine Horde überbezahlter Songwriter ausgedacht, mit dem einzigen Ziel, euch einen weiteren dieser Schmalzklumpen reinzudrücken, mit dem sie ihr schmieriges Business am Laufen halten.

Später performten Rage “Killing in the Name”. Sie wurden aber dazu aufgefordert das Fuck You! in der letzten Passage des Textes nicht zu singen. Trotz dieser Bitte sang Zack nach mehren Zeilen ohne dann doch Fuck You!. Daraufhin wurde die Sendung sofort wieder in Studio geleitet.

Hier das Video zur BBC Sendung: BBC Livesendung (uncensored “Killing in the Name), Original BBC

4th
SEP

Rage improvisieren gegen McCain

Posted by dom under News

Vergangenen Dienstag fand in St. Paul, Minneapolis das Ripple Effect Festival statt. In direkter Nachbarschaft fand die National Convention der Republikaner mit Präsidentschaftsanwärter John McCain und seiner Vizce Sarah Palin statt. Das Festival sollte eine friedliche Botschaft an die Convention senden und der Höhepunkt sollte der Überraschungsgast Rage Against The Machine sein.

Doch der Auftritt wurde von den örtlichen Behörden abgesagt. Begründet wurde es damit, dass Rage zu spät auftreten würde.

That’s Rage, getting down with a megaphone after being denied access to the stage at the Ripple Effect festival, a day-long event held Tuesday on the Minnesota State Capitol’s Upper Mall to promote non-partisan progressive politics in the shadow of the Republican convention.

The band was supposed to be the fest’s surprise closer, but according to the Ripple Effect blog, capitol staff and state law enforcement agents shut down the concert because Rage was starting too late — a half hour before the event’s scheduled 7 p.m. curfew. Quelle

Es war eine halbe Stunde vor dem geplanten Ende des Festivals um 19 Uhr. Zack und Tom interpretierten den Grund für Absage eher als Angst vor dem Publikum und die Beiden improvisierten kurzerhand mit einem Megaphone:

Ein Bericht darüber wurde in der L.A. Times beziehungsweise auf Toms Blog veröffentlicht. Dort geht es außerdem auch generell um Aktivismus in der neuen Generation von Musikern. Lesenswert.

26th
AUG

RATM von Kerrang! ausgezeichnet

Posted by admin under News

Rage Against the Machine wurden am 21. August im Rahmen der Kerrang! Awards in deren Rock Hall of Fame aufgenommen.

Mehr dazu im Forum.

Quelle und Youtube Video.

16th
JUL

Zack & Tom Solo

Posted by admin under News

“One Day As A Lion is both a warning delivered and a promise kept.”

Nach dem im letzten Jahr veröffentlichten Solo Debüt von Tom Morello aka The Nightwatchman mit dem Namen One Man Revolution folgt nun am 30. September das Nachfolgewerk. The Fabled City wird das Album heissen und mit 11 Tracks aufwarten. Es wird in den USA über Epic veröffentlich und wurde von Brendon O’Brien produziert. Neben Shooter Jennings inst auch Serj Tankian auf dem neuen Album vertreten.

Auch Zack de la Rocha wartet mit einem eigenen Projekt auf. Bei One Day As a Lion handelt es sich um eine Interaktion zwischen Zack de la Rocha and Jon Theodore, der bis 2006 Schlagzeuger bei the Mars Volta war. Ihren Namen entnahmen sie einer schwarz-weiß Fotografie von George Rodriguez, auf der an einer weißen Wand der Spruch "It’s better to live one day as a lion, than a thousand years as a lamb" abgebildet war.

"Es ist die akustische Betrachtung der inneren Spannung zwischen einer malerisch erschaffenen kulturellen Landschaft und der brutalen sozialökonomischen Realität, die es versucht zu verbergen", erklärt die Band in ihrem Manifest. Am 22. Juli soll weltweit die erste, selbstbetitelte EP erscheinen.

Die Tracklist:

01. Wild International
02. Ocean View
03. Last Letter
04. If You Fear Dying
05. One Day As A Lion

 

Der erste Titel ist bereits auf ihrer MySpace Seite anzuhören.
http://www.myspace.com/onedayasalion
http://onedayasalion.org/

Quelle www.visions.de

Mehr dazu im Forum.

14th
JUN

RATM bei Rip/Rar und in Berlin

Posted by admin under News

Wahnsinn, was für ein Gefühl Zack auf die Bühne kommen zu sehen. Ich denke ich spreche allen aus dem Herzen wenn ich sagen, dass die Konzerte ein unbeschreibliches Erlebnis waren. Sowohl für die älteren Fans unter uns, die RATM endlich wieder sehen durften und natürlich erst recht für die jüngeren, für die es wohl auch das aller erste mal gewesen sein dürfte.

Die Band insbesondere Tom und Zack erschienen wesentlich extrovertierter als noch Ende ‘99. Zack spielte mit den Lyrics, betonte sie ganz anders als früher und ein Lächeln kam ihm dann und wann über die Lippen - dies kam früher nicht sehr oft vor. Tom hat die Zeit bei Audioslave wohl ganz gut getan - auf jeden Fall hat er eine neue Pose für sich gefunden: Breitbeiniger Stand und den linken Zeigefinger in die Höhe. Bei Tim jedoch haben die Bass Boxen wohl etwas gelitten - ganz vollgeschmiert mit rose Farbe waren sie …

RaR Playlist:

Testify, Bulls On Parade, Bombtrack, People Of The Sun, Bullet In The Head, Vietnow, Know Your Enemy, Down Rodeo ,Renegades Of Funk (alternatives Ende), Guerrilla Radio, Calm Like A Bomb, Sleep Now In The Fire (alternativer Mittelteil), War Within A Breath, —encore—- (Die Internationale), Killing In The Name, Freedom/Towership Rebellion.

Bilder von RaR hier. Mehr dazu unter Media.

In Berlin erfreuten sie die Fans sogar mit einer weitern Zugabe :

01 Testify, 02 Bulls On Parade, 03 People Of The Sun, 04 Know Your Enemy, 05 Bombtrack, 06 Bullet In The Head, 07 Clampdown (The Clash Cover), 08 Guerilla Radio, 09 Ashes In The Fall, 10 Calm Like A Bomb, 11 Sleep Now In The Fire, 12 Wake Up, (Die Internationale), 13 Freedom, 14 Township Rebellion (das Ende), 15 Killing In The Name, 16 Tire Me, 17 War Within A Breath

Mehr dazu im Forum.

13th
JUN

ratm.de in neuem Outfit

Posted by admin under News

Freitag der 13. und endlich ist es soweit - ratm.de ist endlich wieder da mit neuem Design und mehr Inhalt !

Zu Beachten ist die integrierte Wiki, die durch das Menü zu erreichen ist und über eine Suchfunktion verfügt.

In den nächsten Tage könnte es hier und da noch zu kleinen Problemen kommen, aber ratm.de bittet diese zu entschuldigen.

Mehr dazu im Forum.

test
© 1996 - 2008 ratm.de is powered by Wordpress.

Anmelden | 127539 Besucher.